Historie

Jüngste Ereignisse - 2014 - heute

2018 Orion übernimmt den Acetylenschwarz-Hersteller SN2A. Es entsteht Orion Engineered Carbons France SAS.

2018 Schließung des Werkes Bupyeong und Zusammenlegung der südkoreanischen Produktionsstätten in Yeosu

2016 Schließung des Werks in Ambés (Frankreich)

2016 Erweiterung einer Produktionslinie in Jaslo (Polen)

2015 Orion erwirbt Qingdao Degussa Chemical Company Ltd. (QECC), ein chinesisches Carbon Black Unternehmen mit einer Produktionsstätte in Qingdao. Es entsteht Orion Engineered Carbons Qingdao (OECQ).

2014 Das Werk in Paulinia (Brasilien) wird weiter ausgebaut.

2014 In Köln (Deutschland) werden spezialisierte Nachbehandlungsanlagen als Produktionsprozess eingerichtet.

2014 Orion Engineered Carbons geht an die New Yorker Börse unter dem Symbol OEC.

Orion Engineered Carbons - 2011- 2013

2013 Schließung des Werkes Sines in Portugal

2013 Aufbau eines globalen Kompetenzzentrums mit allen deutschen F&E-Aktivitäten in einem Standort in Köln (Deutschland).

2013 Orion Engineered Carbons nimmt eine neue Produktionslinie in Südkorea in Betrieb.

2011 Gründung von Orion Engineered Carbons: Evonik verkauft seine Carbon Black Sparte an Rhone Group und Triton Capital

Evonik - 2007 -2011

2010 Evonik Degussa GmbH wird zu Evonik Carbon Black

2009 Schließung des Werks Aransas Pass (USA)

2007 Evonik erwirbt alle Anteile an Degussa Engineered Carbons LLC und gründet die neue Gesellschaft Evonik Degussa GmbH.

Degussa. - 2001 - 2007

2002 Eine neue Specialty Carbon Black Anlage wird in den Deutschen Gasrusswerken installiert.

2002 Paulinia, eine Greenfield-Anlage, nimmt den Betrieb auf (Brasilien).

2002 degussa. und das US-Unternehmen Engineered Carbons Inc. (ECI) bilden gemeinsam die Degussa Engineered Carbons LLC, die die US-Werke der Degussa mit den Werken Baytown, Borger und Orange der ECI kombiniert.

2001 Die Degussa-Hüls AG und SKW Trostberg gründen die neue Gesellschaft degussa.

Degussa-Hüls AG - 1999 - 2001

2000 Degussa-Hüls AG erwirbt ein Werk in Jaslo (Polen)

1999 Degussa und Hüls AG fusionieren zur neuen Gesellschaft Degussa-Hüls AG

1999 Degussa übernimmt das Carbon Black-Geschäft von LG Chemical aus Südkorea mit den beiden Produktionsstätten in Bupyeong und Yeosu.

Die Erweiterung - 1980 - 1999

1997 Die Übernahme des Werkes Sines (Portugal) ergänzt das internationale Standortportfolio von Degussa.

1994 Degussa beginnt mit der Gründung von QECC in Jiaozhou ein Joint Venture in China und baut Chinas damals größtes Carbon Black Werk. Es ist das erste Joint Venture zwischen einem westlichen Unternehmen und einem chinesischen Unternehmen. Degussa hielt zunächst eine Minderheitsbeteiligung und erwarb 1997 die Mehrheit.

1988 Degussa kauft das Carbon Black Werk von Ashland Oil Inc. in Aransas Pass, Texas, Belpre, Ohio und Ivanhoe, Lousiana (USA) und gründet die Degussa Carbon Black Corporation.

1986 Degussa erwirbt alle Anteile an den Produktionsstätten in Malmö (Schweden) und Ravenna (Italien).

1986 Degussa kauft das europäische Carbon Black Werk der Phillips Petroleum Company in Bartlesville, Oklahoma (USA). Damit besitzt Degussa die Carbon Black Werke in Ambès (Frankreich) und Botlek (Niederlande) vollständig.

1986 Degussa erwirbt das Werk Port Elizabeth (Südafrika) von Phillips Carbon Black, und gründet Algorax, ein Joint Venture mit der Industrial Development Corporation of South Africa.

Der Anfang - 1860- 1960

1958 Beginn des Furnace Black Prozesses in Kalscheuren (Deutschland)

1938 Beginn der Anwendung des Gas Black Prozesses

1938 Die restlichen Aktien der August Wegelin AG werden von der Degussa erworben.

1936 Degussa gründet das Joint Venture Deutsche Gasrusswerke GmbH&Co. KG (DGW) / die Deutsche Gasrusswerke GmbH in Dortmund (Deutschland) zusammen mit allen deutschen Reifenherstellern dieser Zeit.

1932 Degussa erwirbt die Mehrheit an der August Wegelin AG in Kalscheuren (Deutschland) und beginnt ihr Engagement bei der Herstellung von Carbon Black.

1862 August Wegelin AG

Kingwood (Houston) Texas, USA
+1 83 24 45 33 00

Frankfurt, Deutschland
+49 69 36 50 54 100

Shanghai, China,
+86 21 61 07 09 09 66

Kingwood (Houston) Texas, USA
Americas@orioncarbons.com

Frankfurt, Deutschland
EMEA@orioncarbons.com

Shanghai, China
APAC@orioncarbons.com

Entdecken Sie

Ihre Karriere

Möglichkeiten bei Orion!